Ich habe das Drama gestern im Internet verfolgt – dass der HSV keine Mannschaft ist, die haushoch gewinnt, ist klar. Dass der HSV aber auch zuhause verliert – und dann noch gegen einen Gegner auf Augenhöhe -, ist schon traurig.
Und das schlimme daran: Es gibt wieder eine Trainerdiskussion. Als ob der Trainer auf dem Platz versagt hätte!

Ich finde dieses ganze Gerede um die Trainer furchtbar – die können nichts dafür, dass die Spieler auf dem Feld keine Leistung bringen. Und deshalb, liebe HSV-Verantwortliche: Lasst den Trainer seine Arbeit machen. Wenn Ihr etwas tun wollt, dann macht doch mal das, was ein anderer Bundesligaverein vor einigen Jahren gemacht hat: Da haben die Chefs ihren Spielern zwei Sätze gesagt: “Wie ihr festgestellt habt, haben wir euch nur die Hälfte eures Gehalts überwiesen. Die andere Hälfte erhaltet ihr, wenn ihr mal wieder gewinnt.” Das hat damals Wunder bewirkt – zumindest haben die Spieler dann auf einmal gezeigt, dass sie doch etwas können.
Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit, den Abstieg zu verhindern.

Wenn das mit dem HSV aber so weiter geht, werden sich die Spielergehälter ab der nächsten Saison ganz von selbst regulieren…