Die Fußballsaison hat noch nicht mal richtig begonnen, schon macht es der HSV wie jedes Jahr: Er fängt schwach an – und wahrscheinlich lässt er in den nächsten Spielen dann auch noch stark nach… 😉

Da spielt der Erstligist (der auch noch stolz darauf ist, schon wieder nicht abgestiegen zu sein) gegen einen Regionalligisten im DFB-Pokal – und verliert. Aber wahrscheinlich steckt da eine ganz einfache Methode dahinter: Am nächsten Freitag eröffnet der HSV die neue Bundesligasaison gegen den FC Bayern. Damit gibt’s zwei Möglichkeiten: Entweder die Bayern unterschätzen die Hamburger und verlieren (ok, man wird ja wohl noch träumen dürfen :-)), oder die Hamburger wappnen sich für die nächste Klatsche – getreu dem Motto “Wir haben schon im Pokal gegen Jena verloren, wer erwartet dann noch, dass wir die Bayern schlagen?”…